Berufsbildungsbereich

Der Berufsbildungsbereich gilt als die eigentliche Rehabilitationsmaßnahme. Er wird durch einen Kostenträger (Arbeitsamt, Rentenversicherung) finanziert und ist auf einem Zeitraum von maximal zwei Jahren begrenzt.
Die Durchführung des beruflichen Trainings findet in unterschiedlichen Bereichen statt.

Ziel der beruflichen Integration ist die:
  • Vermittlung in weiterführende Maßnahme
  • Übernahme in den Arbeitsbereich der RAPS
  • Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt

Unterstützend zum beruflichen Training werden arbeitsdiagnostische und persönlichkeitsfördernde Maßnahmen angeboten.

Infoveranstaltung

Durch monatlich stattfindende Informationsveranstaltungen wird bereits im Vorfeld eines möglichen Rehaverfahrens eine umfangreiche Darstellung des Aufnahmeverfahrens, des Eingangsverfahrens, des Berufsbildungsbereiches und des Arbeitsbereiches angeboten.

Auch über zusätzliche Leistungen der RAPS wird informiert:

Arbeitsbereiche






Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Benutzer Anmeldung | Webseite: media-x-vision.de


RAPS

Kontakte / Team
Unsere Philosophie
Links, Partner
Presseartikel
Video



Informationen für Auftraggeber

Leistungsübersicht
Qualitätsmanagement und Zertifizierung
finanzielle Vorteile
Referenzen (Auszug)



Informationen für Arbeitnehmer

Aufnahmeverfahren
Eingangsverfahren
Berufsbildungsbereich
Arbeitsbereiche
Fördergruppe
begleitender Dienst
medizinischer Dienst
Werkstattrat
begleitende Maßnahmen
Galerie
Erfahrungsberichte



Service

Auftraggeber
aus Industrie und Handel

Informationen
für Menschen mit Behinderungen